Hilfsmittel

Praktische Hilfsmittel zuhause leicht selbst gemacht

In unserer täglichen Arbeit stellen wir immer wieder fest, dass einige Menschen durch Erkrankungen ihre Eigenständigkeit einbüßen.

 

Wir betreuen in unserer Einrichtung hauptsächlich Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Wir legen Wert auf regelmäßige Gewichtskontrollen und stellen fest, dass das Stehen auf einer normalen Personenwaagen die Betroffenen oft verunsichert und dadurch Stress verursacht.

 

Wir haben innnerhalb der Pflegegruppe mit Unterstützung unseres Hausmeisters einige Hilfsmittel erdacht, die mit einfachen Mitteln hergestellt werden können.

 

Da die Anschaffung von medizinischen Hilfsmitteln sehr kostenintensiv ist, möchten wir unsere Ideen weitergeben.

 

Wir freuen uns auch über andere alternative Ideen!

Tipp 1: "Stuhlpersonenwaage"

Haben Sie Angehörige, die im Rollstuhl sitzen oder sich aus anderen Gründen nicht auf eine Waage stellen können? Sie haben auch nicht die finanziellen Möglichkeiten, sich eine Rollstuhlwaage zu kaufen? Dann haben wir hier eine praktische Lösung. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie zuhause eine "Stuhlpersonenwaage" selber machen können!

Material

1 Stuhl

1 stabiles Holzbrett

2 Halterungen zum Schrauben

1 Personenwaage

 

 

Schritt 1

Man nehme einen Stuhl und ein stabiles Holzbrett, welches unter den Stuhl passt.

In das Holzbrett wird mittig ein Loch gesägt, welches groß genug ist, um die Anzeige der Waage zu erkennen. Der Stuhl wird mit Hilfe der Halterungen an das Brett geschraubt.

 

 

Schritt 2

Zuerst wird die nun gebaute Konstruktion gewogen, in unserem Fall ergibt dies 9,3kg. 

Später wird beim Wiegen der Person dieser Wert einfach wieder abgezogen. Am besten wird der Wert auf dem Brett notiert. Auf Brett und Waage wird sichtbar eine Markierung gemalt, der den Fixpunkt zur Platzierung auf der Waage markiert.

 

 

Schritt 3

Die Waage wird dann einfach unter das Brett gelegt, so dass man den Wert ablesen kann. Die zu wiegende Person kann jetzt auf den Stuhl gesetzt und gewogen werden!

 

Tipp 2: "Nagelbrett"

Wenn eine einseitige Einschränkung des Körpers vorliegt, besteht dennoch die Möglichkeit mit einfachen Hilfsmitteln aktiv an der Zubereitung von Lebensmitteln teilzunehmen. Hier ein weiterer Tipp.

Material

1 Schneidebrett

4 Nägel

 

 

 

Schritt 1

In ein haushaltsübliches Schneidebrett werden mit einem Hammer 4 Nägel von unten eingeschlagen, so dass die Spitzen der Nägel nach oben ragen.. Dabei wird auf einen handbreiten Abstand geachtet. Die Nägel sollten in einer rechteckigen Form angeordnet sein.

 

 

Schritt 2

Wenn das Brett gerade nicht im Gebrauch ist, können die Nägel mit einfachen Korken geschützt werden, um Verletzungen vorzubeugen.

 

 

Schritt 3

Zur Nutzung des Brettes können nun verschiedene Gemüsearten, z.B. Gurken, Karotten, Kohl u.v.m.,  auf die Nägel gedrückt werden. Es ist jetzt möglich mit nur einer Hand und einem passenden Schäler, das Gemüse zu schälen oder mit einem Messer in Scheiben zu schneiden.

 

Tipp 3: "Frühstücksbrett"

Ein weiteres Problem für Menschen mit einseitiger Einschränkung besteht beim Bestreichen eines Brotes. Damit das Brot beim Bestreichen der Butter nicht mehr vom Teller rutscht, empfehlen wir hier unser Frühstücksbrett.

Material

1 Schneidebrett

1 Plastikleiste

6 kleine Schrauben

 

Schritt 1

Die Plastikleiste wird in 3 kurze Stücke geschnitten, so dass sie in einer U-Form auf das Schneidebrett geschraubt werden können.

 

 

Schritt 2

Dann kann eine Scheibe Brot auf dem Brett platziert werden.

 

 

Schritt 3

Nun kann das Brot bequem auch mit einer Hand bestrichen und zerkleinert werden, ohne dass es vom Rand des Bretts geschoben wird.

 

 

Cityspark - vierrädriger Trettroller

Der Cityspark ist ein vierrädriger Trettroller auf Basis eines Rollators

 

Durch die breiten Fußbretter mit rauer Oberfläche bietet der Trettroller einen sicheren und festen Halt.

Impressionen

Sommerfest 2017

                                                                                                                                                                                Die Ergebnisse der Kundenbefragung der Tagespflege 2016

Die grafische Darstellung der Ergebnisse der Kundenbefragung der Tagespflege 2016

Hier finden Sie uns

Freie Soziale Dienste

zwischen Elbe und Weser e.V.
Bahnhofstr. 15
21762 Otterndorf

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 04751 3014

 

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular.

Bürozeiten

Montag-Freitag 8:00 -14:00 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Wir freuen uns über 

Besucher unserer Website

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freie Soziale Dienste zwischen Elbe und Weser e.V.